Gebet eines Spielmanns

15,00 

14 Tracks, Spielzeit: 47:43

9 vorrätig

Artikelnummer: TOT23017 Kategorie:

Beschreibung

Meine Meinung zu dieser CD:
Die Streuner auf leichten Abwegen. Hier wurde jüngere Literatur ins Visier genommen und u.a. Heinrich Heine vertont. Auch die ersten Gehversuche in aufwändigeren, musikalischen Eigenkreationen finden auf dem Album ihren Platz. „Der Bader“, eine Hommage an „Herr der Ringe“ aus Hicksteins Feder oder „Im tiefen Keller“ sind Publikumsohrwürmer. Absoluter Favorit zu später Stunde von der Bühne ist und bleibt der Titel „Zehn Orks“. Zahlreiche Fans haben sich mit der Vertonung bei You-tube ausgetobt und äußerst kreative Clips zusammen geschnitten. (Sehenswert! Bei Youtube 10 Orks eingeben)

Mein Fazit:
Wer meint, „Die Streuner“ würden nur mit Lagerfeuergeklamfe und drei Akkorden bestechen wollen wird hier eines besseren belehrt. Romantische Klänge sowie Titel zum nachdenken finden hier ihren Platz und laden dann und wann auch mal zum träumen ein. Im Ganzen bleibt die Truppe dennoch ihrer Linie treu. Fans der ersten Stunde werden mit diesem Album eine Bereicherung ihrer Sammlung bestätigen. Hinzu kommt, daß Matti der Angelsachse dieses Album mit seiner „persönlichen Note“ und hervorragendem Bogenstrich bereichern konnte. Er wurde ab diesem Zeitpunkt zum fünften Streuner.
TITEL:
1. Gebet eines Spielmanns
2. Halunken
3. Jungfernwunsch
4. Ein hoch dem Bader
5. Die Liebe
6. Die Weiber von Paris
7. In jedem vollen Becher Wein
8. Sturmesnacht
9. Wolfslied
10. Zehn Orks
11. Im tiefen Keller
12. Der Schreiber im Korb
13. Scherenschleiferweise
14. Gebet eines Spielmanns (II)

Zusätzliche Information

Band

Die Streuner

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.